Suchen

Mond am 18.06.2019
Abnehmender Mond
Abnehmender Mond
52 % des Zyklus vorüber
Nächster Neumond:
Dienstag, 02.07.2019
Nächster Vollmond:
Mittwoch, 17.07.2019

Besucher

63.3%Germany Germany
11.1%United States United States
10%Switzerland Switzerland
6.6%Austria Austria
1.1% 
1.1%Hungary Hungary
1.1%Ireland Ireland
1.1%United Kingdom United Kingdom
1.1%France France
1.1%China China

heute: 2
gestern: 4
diese Woche: 6
letzte Woche: 50
dieser Monat: 111
letzter Monat: 273
Total: 47158

LM1894 Filter (Homemade)





Dieser Filter ist eigentlich kein Filter im Sinne eines DSP-Filters. Ich wollte es aber dennoch auflisten, da es bei einigen Störungen sehr gute Dienste leistet.

Dieser Filter arbeitet mit einem IC von National Semiconductor und hat die Bezeichnung LM1894N. Das interessante an diesem Filter ist, dass es zwei unabhängige Eingänge besitzt. Somit ist es möglich, zwei unterschiedliche Signale gleichzeitig zu filtern. Die externe Beschaltung mit Bauelmente ist nicht besonders kritisch, daher ist der Selbstbau problemlos möglich.

Es handelt sich um einen Lowpass-Filter und dieser besitzt einen variablen Frequenzbereich von 1 kHz bis 30 kHz. In der Schaltung ist auch eine LED-Bargraph-Anzeige integriert. Diese LED´s sind nicht als Lautstärke-Anzeige gedacht, sondern zeigen die aktuell, eingestellte variable Bandbreite der
Frequenzbereiche des Filters an.

Da es sich um ein analoger Filter handelt, sind beim filtern des Audiosignals keine "Artefakte" oder nennenswerte "Degradierungen" des Eingangssignals hörbar (wie es leider oft bei den digitalen Filter immer wieder vorkommt).

Dieser Filter gehört zum Projekt Filter-Unit.