Suchen

Mond am 21.11.2017
Zunehmende Sichel
Zunehmende Sichel
7 % des Zyklus vorüber
Nächster Vollmond:
Sonntag, 03.12.2017
Nächster Neumond:
Montag, 18.12.2017

Besucher

62.9%Germany Germany
9.9%United States United States
5.2%Austria Austria
5.2%Switzerland Switzerland
2.6%Italy Italy
1.9%France France
1.3%Netherlands Netherlands
1.3%Poland Poland
1.3%Denmark Denmark
0.6%Canada Canada

heute: 1
gestern: 11
diese Woche: 12
letzte Woche: 77
dieser Monat: 213
letzter Monat: 255
Total: 42383

Was sind Digitale Signalprozessoren?

DSP ist die englische Abkürzung für Digital Signal Prozessor. Diese "spezialisierte" Prozessoren dienen zur kontinuierlicher Bearbeitung von unterschiedlichen Signalen (z.B. Audio, Video, etc.).

DSP-Prozessoren können, unter anderem, als Ersatz für aufwändige analoge Filter eingesetzt werden. DSP´s sind somit in der Lage Aufgaben zu erfüllen, die mittels Analoger Technik nicht, oder nur sehr schwer durchführbar wären.

Es folgt eine kleine Auflistung der Möglichkeiten mittels DSP´Prozessoren:

- Dynamikkompression und Rauschunterdrückung mit dynamischen (adaptiven) Parametern
- Störaustastung unter Berücksichtigung des Charakters des Signales
- Implementierung von Effekten wie Echo, Hall oder Verfremdung von Stimmen
- Echounterdrückung
- Datenkomprimierung zur digitalen Weiterverarbeitung
- Spracherkennung und Sprachsynthese

In den letzten Jahren habe ich unter anderem, unterschiedliche, kommerzielle Audio DSP-Filter getestet. In der Auflistung im linken Menu möchte ich einen kleinen Überblick über die von mir getesteten Geräte / Lösungen / Schaltungen geben. Es handelt sich hier um meine subjektive Meinung, getestet in "speziellen" Umfeld, der Stimmen um diese "Stimmen aus Unbekannt" zu verbessern.

Es ist durchaus möglich, dass diese Filter, wenn sie für andere Zwecke eingesetzt werden, bessere (oder schelchtere) Resultate bringen werden. Da die Technik in den letzten Jahren grosse Schritte gemacht hat, gibt es in der Zwischenzeit sicherlich verbesserte Lösungen als diese Lösungen die ich hier vorstelle.

Jede Lösung hat sein Vor- und Nachteile, daher muss jeder Experimentator für sich selbst entscheiden, welche Filtermethoden er anwenden möchte.